Städtegruppentreffen im September

Nachdem unser Augusttreffen ausgefallen ist, fand jetzt am letzten Montagabend im September eine Vorstellung unserer Städtegruppe und unserer Arbeit für interessierte Frauen statt. Vier neue Frauen nutzten die Gelegenheit, uns kennenzulernen.

Karin aus unserer Städtegruppe hielt einen Vortrag zu Frauen in der Computergeschichte. Wie eigentlich nicht anders erwartet war es eine Geschichte der Nichtbeachtung und der Herabwürdigung der eingebrachten Leistungen der Frauen. Sie wurden u.a. sehr viel schlechter als ihre männlichen Kollegen bezahlt. Nur einzelnen Frauen gelang es, für sich und ihre Arbeit Anerkennung zu finden.

Anschließend besprachen wir mögliche Themen und Aktionen für die nächsten Monate.

  • So wollen wir wieder mit den Veranstaltern des Women-of-the-World-Musikfestivals 2015 kooperieren.
  • Vom Frauenreferat Frankfurt erhielten wir eine Einladung zu einem Aktionsbündnis zum V-Day am 14. Februar 2015. Auch hier sind wir kooperationsbereit.
Negaitv Preis für frauenfeindliche Werbung

Zorniger Kaktus

Das diesjährige Schwerpunktthema von TERRE DES FEMMES zum 25. November ist “Frauenfeinliche Werbung”. TERRE DES FEMMES vergibt aus diesem Anlass einen Negativ-Preis, den Zornigen Kaktus, für besonders frauenfeindliche Werbung. Vorschläge werden übrigens noch bis zum 24. Oktober in der Geschäftsstelle in Berlin entgegengenommen.

Dieses Thema wird auch noch einmal Schwerpunkt unseres Städtegruppentreffens im Oktober sein. Eine Vorstandsfrau wird uns noch weitergehender informieren und hoffentlich auch für neue Aktionen gegen diese immer häufiger und heftiger werdende sexistische Werbung inspirieren. Gäste zu unserem Treffen am 27. Oktober sind dabei herzlich willkommen.

Letztes Thema an diesem Abend war die Situation von unserem Partnerprojekt AIM in Sierra Leone. mehr …

Unser nächstes Treffen findet am 27. Oktober statt. Frauen, die sich für das Thema “Frauenfeinliche Werbung” interessieren und wissen wollen, was frau dagegen tun kann, sind herzlich eingeladen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Städtegruppe Rhein-Main, frauenfeindliche Werbung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.